Montag, 18. Februar 2019

Die Seiten, die du an dir nicht magst

Der traumatisierte Anteil in uns, wird meist nicht als dieser erkannt .
Eher sind es diese Seiten in uns, die wir abwerten, als schwach einstufen, oder die, so wie wir meinen, unser Leben so schwer machen.
Warum kann ich nicht?
Warum mach ich das immer wieder?
Wieso habe ich da schon wieder so reagiert?

Darum ist es so wichtig hinter diese Verhaltensweisen zu schauen, die wir so garnicht an uns mögen.
Wo und wann sind sie entstanden?

Das Erkennen der Zusammenhänge wandelt die Beurteilung über uns und unsere "schlechten" Seiten.
Denn gerade dieser Teil in uns hat besondere Stärke bewiesen.
Er hat dich überleben lassen!

Wertschätze ihn dafür, wertschätze dich dafür.
Und behandele dich mit deinem so ungeliebten Verhalten würdevoll , achtsam und schützend.

Dann kann langsam Veränderung geschehen.

Weil deine erschütterte Seite gesehen wird. Weil du gesehen wirst in deiner Erschütterung.
Sei geduldig und mitfühlend mit dir.