Montag, 20. März 2017

Wenn du eine Panikattacke hast

Wenn du
eine Panikattacke hast,
versuche einmal nicht davon zu laufen innerlich.
Ergreife nicht die Flucht.

Bleibe stehen. Schließe die Augen.
Versuche ruhig zu atmen.
Frage in deinen Körper: Was und wo fühle ich gerade?
Wo fühle ich es jetzt?
Mach dieses Gefühl weit. Bleibe ruhig. Gib ihm Raum.

 

 

Stell dir dabei vor du würdest am Meer stehen und die Arme weit ausbreiten.

Es fließt durch dich hindurch und du gibst Weite.

Der Druck, der durch dein Verschließen vor dem Gefühl Angst entstanden ist, sinkt.

Es wird erträglicher.

Jetzt bleibe möglichst in der Ruhe.
Gehe spazieren, höre Musik, singe eine Meldodie.

Dieser Umgang wird dir immer mehr Vertrauen schenken, dass du es bei der nächsten Attacke schaffen wirst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen