Dienstag, 3. Mai 2016

Du selbst bist die Tür in die Freiheit

Wer sich selbst sieht und erkennt, der hat die Welt erkannt.
Verliere nicht den Glauben an das was du bist, dann verlierst du auch nicht den Glauben an das was die Menschen sind.

Gebe dir selbst die Erlaubnis frei zu sein und auf dich und dein Leben zu achten, dann erlaubst du auch den Mitmenschen frei zu sein und auf sich selbst zu achten.

Sage: Ich gebe mir selbst die Hoffnung, den Mut, die Weisheit und die Liebe, die Erfüllung, die ich mir ersehne
und
dann wirst du aus dem Herzen heraus sehen, dass die Menschheit reich ist, liebevoll und hoffend.
Dann wirst du durch die Tür in der Freiheit gehen.