Donnerstag, 29. Januar 2015

Werde Liebe

Du kannst nur Lieben, wenn du dich selbst liebst.

Du hüpfst da nicht mal so eben hinein.
Darum verurteile dich nicht, wenn du nicht lieben kannst.

Es sind so viele Verletzungen in dir, die die Zuneigung zu dir verdecken.
Gestatte dir, dass du sie lebst, fühlst und zeigst.
Liebe ist kein Muss.
Liebe entsteht aus dem erkennen warum du so handelst und spürst.
Es ist ein vergeben und vertrauen, dass du dennoch wundervoll und angenommen bist.
Das wächst mit der Zeit. Und übereile nicht, dann wird es ein Wunschgebilde ohne Fundament.
Durchlebe dich mit deinem Hass, deiner Schwäche, deinem Groll deiner Wut.
Das ist der Anfang.

Alles Unterdrücken kann nur scheitern, denn du wirst unbewusst von deinen Schatten geführt.
Sehe sie, gestatte dir, urteile nicht über dich dabei.

Lächel vielmehr über deinen Unfrieden.

Dann wird sie wachsen, die Liebe.
Denn du selbst bis sie.

Trau dich du zu sein.
Dann kannst du stolz sein.

Mittwoch, 21. Januar 2015

Wenn du den Weg der Liebe gehst

Wenn du den Weg der Liebe gehst

sei achtsam, dass du dich nicht zu sehr nach dem Lichte streckst,
denn dann ist die Dunkelheit schon bald an deinen Füssen.

Sinke nicht zu tief hinab in deine Nacht, denn dann hat das Licht es schwer dich zu finden.

Gehe vielmehr achtsam auf dem Pfad der Mitte.
Dann hast du links die Nacht und rechts die Sonne.

Beide führen dich in die Freiheit deines göttlichen Seins.