Dienstag, 29. Juli 2014

Warum du lebst

Mir scheint dass das Universum einzig aus dem Grund heraus entstand sich zu erfahren.

Erfahrungen machen zu können ist ein Geschenk des Universums an uns.

Du kannst jedoch erst die Erfahrung geniessen,wenn du genau das erkennst.

Dann kannst du still werden und innehalten. Der Augenblick entsteht.
Wenn du so weit bist und die Gedanken dich nicht treiben, führt dein Geist dich in Erlebnisse hinein, die nur in deinem Innern geschehen.
Und während der ganzen Reise kannst du nur staunen über dich selbst. Du kannst nur Liebe empfinden für dich selbst.

Das bedeutet, dass du nur leidend bist, wenn deine Gedanken und Gefühle dich beherrschen.
Das zu begreifen ist befreiend.

Zu begreifen immer mehr, dass die Gedanken und Gefühle nicht du sind. Sie wollen dich nur einnehmen und haben dich programmiert. Erkenne ,dass sie alleine niemals die Macht über dich haben können, wenn du sie nicht mir dem Glauben fütterst, dass sie es können.

Spüre in dich und sage ihnen: Ich nehme euch wahr, doch ihr könnt nicht mein Leben bestimmen. Ich befreie mich aus allen Programmierungen aller Zeiten. Jetzt.

Erfahre deine Wahrheit.
Immer mehr, Schritt für Schritt.

Es tut gut sich selbst zu spüren und zu sehen.

Dann kann man einfach so sein und erlebt die größten Abenteuer, - dort Innen, dort in dem stillen Geist.

Erinnere dich warum du lebst.

Montag, 28. Juli 2014

Es ist ein Wunder dieses Leben

Alles ist darauf bedacht uns Menschen wieder in das Gott- Bewusstsein zu führen.

Alle Wesen, alle Energien begleiten und führen uns darin als wenn es um ihre Existenz gehe.

Dann muss diese Erfahrung selbst doch einzigartig sein. Dann kann der Mensch nur etwas Wundervolles sein.

Türen werden geöffnet, andere verschlossen, Erinnerungen kommen auf, Energien befreit.
Immer wieder , immer weiter.

Warum ?
Warum diese mächtige Anstrengung des Lebens?

Weil wir göttlich sind. Weil wir wieder zu Gott werden.

Gibt es etwas Größeres?

Machen wir es uns bewusst.

Mittwoch, 23. Juli 2014

Das Gesetz des Lebens

Je mehr ich mich aus den spirituellen Formen und Vorgaben befreie, desto mehr Verantwortung erfahre ich auch für mein Leben.
Ich selbst bin verantwortlich für meine Stimmung, mein Erleben und das Geschehen um mich herum.
Das kann ich dadurch, das ich frei bin von jeglichem Schulddenken und ein tiefes Vertrauen in das Sein habe.

Das Geschenk ist die Selbsterfahrung, die Erfahrung meines Ich Bins. Die Särke, Liebe und Macht darin.

Die Gefühle von Verzweifelung, Trauer und Angst leben weiter in mir, doch sie können mich nicht mehr entzweien und mitnehmen.

Ich höre mich immer öfter vom Leben selbst sprechen: Das Leben wird es schon gut machen. Das Leben heilt. Das Leben bringt dich auf deinen Weg.
Ja. Das ist es einfach. Die Gesetze und Ordnungen des Lebens sind so wundervoll angelegt, dass alles nach Harmonie und Frieden strebt.

Ein Wunder dieses Leben.

Und wenn ich so in meinen Garten sehe dann kann ich es fast spüren das Wesen des Lebens,- Gott, wenn man so will.
Ich spüre ihn dann so sehr in mir.Es ist eine Einheit da, keine Trennung.
Das sind diese Augenblicke!

Gebt euch dem Leben hin. Lasst euch führen. Alles was sich zeigt dient einzig dazu alles ins Gleichgewicht zu bringen.
Je mehr Vertrauen ihr dahinnein sendet, desto eher kommt ihr wieder auf eure richtige Bahn, wie man so schön sagt.
Dann wird es immer leichter.
Je mehr ihr euch den Gesetzten des Lebens entgegenstellt, desto mehr Stürme und Vulkane werden kommen.

Fühlt den Gott in euch. Die Einheit mit dem Universum.
Atmet.

Montag, 21. Juli 2014

Selbstindung

Aus uns selbst heraus entsteht der Frieden, die Liebe und die Geborgenheit, Wertschätzung und Heilung nach der wir uns so sehr sehnen.
Nicht im Äußerlichen, nicht in den Beziehungen und nicht im Beruf zu erfahren.

Nur wenn ihr euch selbst als das Wesen erkennt was ihr seid, werdet ihr glücklich leben können.

Wie ihr das tun könnt, wie der Weg dorthin ist?

Nehmt euch so wie er jetzt seid einmal wahr. Spürt euren Körper, fühlt eure Emotionen und seht eurer Leben.
Sagt danke und gebt euch Anerkennung dafür.

Dann wird in euch eine Tür geöffnet, die euch nach und nach die Seelenteile und Erinnerungen der Wahrheit zurückführt.
Immer wieder anerkennen und Dankbarkeit spüren.

Das ist Selbstfindung. Das ist der Weg in die Harmonie und den Frieden mit euch selbst und mit dem Leben.

Samstag, 19. Juli 2014

Darf nicht gibts nicht

Nie wieder möchte ich eine Angst haben in der ich spüre, dass Mächte mich kontrollieren oder überwältigen.
Der Mut von all der Angst loszulassen gefangen zu werden und bestraft, weil wir schuldig sind und böse, wird so sehr belohnt.
Freiheit, Frieden und Harmonie fliessen in das Leben.

Ich darf nicht und das tut man nicht sind Sätze, die ich nicht mehr gebrauche.

Ich lebe. Ich lebe alles was ich bin.
Immer noch erfahre ich Einschränkungen und Blockaden aus mir selbst heraus, aber je mehr ich die Gewissheit habe, dass ich Liebe bin, desto weniger können sie mich fassen.

Habt keine Angst mehr. Scheut euch nicht.
Lebt und sprecht aus was ihr möchtet. Die Wertschätzung eures Lebens und eurer Liebe verurteilt nicht. Ihr habt ein hohes Selbst in euch was euch führt.
Wenn ihr dieser Führung vertraut, dann werden eure Worte, Taten und Gedanken Segen sein.
Dann dürft ihr auch heraus fluchen und schimpfen was ihr wollt, denn im Herzen spürt ihr das Lächeln der Liebe, die weiss, dass ihr es nicht so meint.

Die Einschränkung und Unterdrückung eures Selbstes ist die größte Last, die ihr euch auferlegen könnt.

Macht euch groß und feiert eure Heiligkeit.

Das neue Land

Das Land indem sich die mentale Stärke und die Kraft des Lebens vereinen ist ein neues Land in unserem Bewusstsein.

Die Mächte leben in Frieden, die Liebe verbindet die Menschen und Wesen und der Geist wacht über die universelle Ordnung.

Die Tür, durch die ihr gehen müsst ist das Vertrauen. Vertrauen lässt los, um die Kontrolle der göttlichen Ordnung zu übergeben.

Dann werdet ihr immer mehr nur noch zum Beobachter der Gewalten und Bewegungen des Lebens.
Ihr geniesst es in ihrer Kraft zu baden und an Weite und Freiheit in eurem Denken zu gewinnen.

Es ist als würdet ihr eingebettet werden Schritt für Schritt in das Große und Ganze hinein.
Es macht immer weniger Angst, weil die Harmonie und der Frieden darin so schön zu erfahren ist, dass ein Teil in euch erinnert, das Einheit das ist wonach ihr euch sehnt.

Dienstag, 15. Juli 2014

Selbsterfahrung

Sich selbst zu erfahren bedeutet den Mut aufzubringen all das was wir bisher vor uns selbst fern gehalten haben anzuerkennen.

Das sind nicht nur verdrängte Ängste, Erlebnisse und Gefühle,- nein.

Es wird sich eine unfassbare Liebe und Wertschätzung für dich selbst und das wahrhaftige Wesen offenbaren.

Es werden Kräfte mobilisiert, die von solch einer Größe und Macht sind, dass sie nie erträumt wurden.

Es wird sich ein Gefühl der Heiligkeit für das Leben einstellen, das dazu führt, dass alle Tiere, die Natur geachtet und geschützt werden.

Es bedeutet Heilung zu sein. Einfach nur weil wir so sind wie wir sind. Einfach nur weil wir uns endlich erlauben liebend zu sein.

Sich selbst zu erfahren ist das Geschenk an uns Menschen.




Lass dich nicht mehr fesseln in deinem Leid und in deinem Schmerz. Erkenne, dass es sich in deinem Leben spiegelt, wie dein Gesicht in einem See. Und wenn du es ändern möchtest fange nicht an Steine in den See zu werfen, sondern beginne mit der Akzeptanz, mit Toleranz und dem Verabschieden aus der Vergangenheit indem du vergibst.



Der Weg ist das Ziel, gehe los und befreie dich aus deinen Ketten. Bleib in Bewegung und sei achtsam in der Stille.

Denn darin wird sich auch den Geist befreien , er wird dich führen in deine inneren Bilder und Erinnerungen. Gehe mit ihm mit.


Denke neu. Erlaube dir. Halte nicht fest an Erdachtem, sondern erlebe dich jeden Tag anders.







Du wirst dich finden. Du wirst dich sehen.




Glaube mir. Es wird ein Fest in Freiheit.

Mittwoch, 9. Juli 2014

Es ist jetzt Zeit

Es ist jetzt die Zeit, dass wir unsere Zweifel aufgeben können.
Zweifel unterdrücken uns und machen klein.
Wir dürfen jetzt eine Sicherheit und Bestimmtheit in uns erfahren, dass alles was in unserem Plan liegt verwirklicht wird.

Darin kommen wir endlich zur Ruhe und finden Frieden in diesem Vertrauen.

Das Leben meint es gut mit uns, Auch wenn es für den ein oder anderen noch nicht so aussehen mag, aber das ist die Wahrheit und schenkt Hoffnung.

Und wenn wir in diesem Vertrauen bleiben, dann hat es auch die Möglichkeit uns in die richtige Richtung zu führen.
Mitnehmen lassen. Ich spüre immer mehr, dass dann alles viel einfacher wird.

Und in diesem Mitnehmen lassen darf man so sehr staunen auf welche Art und Weise sich wieder neue Türen öffnen, die vorher die Angst verschlossen hielt.

Gehe nach Innen

Lege einmal die Hände auf jedes einzelne Chakra .
Spüre deine Welt dort im Innern.
Jedes Chakra erzählt dir die Heilung in den Körper hinein, beginne zu horchen und zu erfahren was seine Energie in dir macht.

Wir haben uns mit unseren Modellen immer noch viel zu sehr nach Außen ablenken lassen, noch immer waren wir zu weit entfernt von uns.

Die einzige Heilung bringt die Stille und der Weg in unseren Körper, weiter dann in den Geist.

Lass deine Chakren für dich wirken. Ganz in der Ruhe und im Einklang.
Atme.
Sei bei dir.