Dienstag, 27. Dezember 2016

Die Menschen werden mit Erwartungen gefüllt und Aufträgen.

Dabei ist es ein Irrweg zu meinen ein erfülltes Leben zu bekommen, wenn du den Erwartungen der anderen und auch deinen eigenen nachläufst.
Du läufst und läufst.
An dir vorbei.

Sei mit deiner Seele verbunden und im Einklang. Höre auf deine Seele, lausche ihr ,wenn sie mit dir spricht.
Das kannst du ,wenn du still wirst in dir und deine Energien und Gefühle beobachtest und fließen lässt.

Achte auf Impulse ganz tief aus deinem Innern. Auf Bilder und Träume und auf ein Wissen, dass sich in deinen Gedanken formt.

Denn es ist nicht so wichtig was du erledigst und tust.
Du wirst erfüllt sein , wenn du dem was dir gerade begegnet die richtigen Gefühle und die richtige Sicht schenkst.

Die richtige Sicht ist immer die, die Liebe und Harmonie erkennt.
In allem was du erfährst.

Das ist ein Weg.
Und du solltest deine verwirrten Gefühle achten und wahrnehmen, um sie dann in Frieden anzunehmen.

Dann wird er zu deinem Weg.

Freitag, 9. Dezember 2016

Ergebnisse sind unwichtig, Ergebnisse bedeuten Stillstand.
Vielmehr ist es wichtig Erfahrungen zu machen und eigene Wege zu finden , zu erkunden.
Das bringt dein Leben in den Fluss. Das lässt deine Energien frei strömen.
Es geht dabei darum sich ganz und gar auf das Leben einzulassen.

Sich auf das Leben einzulassen, ganz in das Leben zu tauchen, bedeutet sich einzigartig zu fühlen.
Weil du dann erst deine ganze Präsens erfahren kannst, wenn du vollkommen ins Leben tauchst.

Das wird dir Macht geben und das wird dir Lust am Leben geben.

Das Leben ist dann ein Raum für dich,
eine Möglichkeit dich zu entfalten.

Du wirst darin deine Wurzeln bis tief in die Erde hinein erfahren und die Erde kann dir jetzt das schenken und senden was du brauchst um glücklich zu sein,
was du brauchst um dich und dein Leben zu erfüllen.

Sonntag, 13. November 2016

Aus der Praxis 
über die Beziehung und Partnerschaft
Abhängigkeit ist keine Liebe. Da wo du noch meinst jemanden zu brauchen, da wo du noch leidest aus welchem Grund auch immer, liebst du nicht.

Du brauchst.



Du kannst das Brauchen heilen. Aber nur indem du dich von deiner Sucht nach jemandem befreist.
Das ist eine Art Entwöhnungstherapie.

Diese Zeit nutze für dich. Halte Gefühle liebevoll. Schaue dein inneres Kind an. Denn dort aus der Kindheit sind diese Mangelerfahrungen ursächlich.

Setze deine Ausrichtung und Aufmerksamkeit in Richtung Freiheit. Das sollte dein oberstes Ziel sein, frei zu werden.

Dann wird Energie frei. Dann wirst du dich auffüllen mit Energie, weil du in die Leere Aufmerksamkeit gibst.

So zerrt und zieht es dich nicht mehr. (Leere zieht und versucht Energien von anderen zu holen.)


Jetzt erfahre was wirklich Liebe ist.
Durch unsere Kindheiterfahrungen haben wir oftmals den Gefühlen den Namen Liebe gegeben, die in Wahrheit Angst und Sehnen waren. Einfach weil unsere Eltern auch nicht gelernt haben wirklich Liebe zu schenken.
Jetzt fühle Liebe. Erst zu dir selbst, indem du dir Mitgefühl gibst für all die Härte in dir. 
Du kannst nun sehen dass das was du  für Liebe gehalten hattest eine Täuschung war.

Wenn sie nun bei dir ist wirst du wissen:


Sie gibt frei. Sie lässt sein und los.
Sie fordert nicht.
Du fühlst dich wohl in ihr.